Kultur & Freizeit

Teenie-Leaks

Wie Schüler ticken

Schenkt man Paul Bühre Glauben, ist jeder Schultag ein Kampf um Prestige und Anerkennung. Alles drehe sich in der zehnten Klasse darum, ob man zu der Gruppe der «Spätpubertierer, Weicheier, Nerds» und der, «die nach einer schlechten Note in Tränen ausbrechen» gehöre. mehr

Karneval

Zeig mir dein Kostüm und ich sag dir, wer du bist!

An Karneval in sexy Polizei-Uniform, im Alltag ein Spießer: Wer bislang im Narrenkostüm seine Identität vertuschen wollte, hat Pech gehabt. Ein Psychologe erklärt, was das Kostüm über den Träger sagt. mehr

Elen

Von der Straßenmusik in die Plattenläden

Hätte ein großes Label hinter ihr gestanden, wäre Elen vielleicht eine der nächsten großen deutschen Newcomerinnen auf dem Musikmarkt. Vergleiche mit Alanis Morisette oder Florence von Florence and the Machine hinken keineswegs. mehr

Rocky in letzter Runde

Musical

Rocky in letzter Runde

Das Boxer-Musical „Rocky“ nach dem gleichnamigen Film mit Sylvester Stallone wird nach zweieinhalb Jahren am 19. August das letzte Mal in Hamburg über die Bühne gehen. Eine Sprecherin von Stage Entertainment bestätigte dies am Donnerstag. Die Eigenproduktion der Stage feierte im November 2012 Premiere im Operettenhaus auf der Reeperbahn. Als erstes deutsches Musical schaffte es den Sprung an den Broadway in New York. mehr

Sam Smith feiert besten Abend seines Lebens

Grammy

Sam Smith feiert besten Abend seines Lebens

Große Bühne für einen Newcomer: Der Brite Sam Smith hat bei der Grammy-Verleihung abgeräumt. Der 22-Jährige gewann am Sonntagabend bei der Gala in Los Angeles insgesamt vier Trophäen. Sein gefühlvoller Titel „Stay With Me“ wurde Song und Aufnahme des Jahres, seine Platte „In The Lonely Hour“ gewann in der Kategorie Popgesangs-Album. „Das ist der beste Abend meines Lebens“, kommentierte Smith, der zudem zum Newcomer des Jahres gekürt wurde. mehr

Hype Um Fifty Shades Of Grey

„Wäre das Buch von einem Mann, wäre es ein Porno“

Wer in diesen Tagen ein erotisches Geschenk für den Valentinstag sucht, der kann aus einer ganz besonderen Reihe wählen: der Produktserie „Fifty Shades of Grey“. Da gibt es Peitschen, Fesseln, Handschellen oder Liebeskugeln. „Der Renner daraus waren zuletzt ein Glasdildo und ein vibrierender Penisring“, sagt Susanne Gahr, Pressesprecherin des Erotikhändlers Orion. mehr

Schlafprobleme bei Teenagern

No sleep ‘til Sendepause

Computer, Handy und Fernseher sorgen bei Teenagern für Schlafprobleme. Das geht aus einer norwegischen Studie hervor, die im Onlinejournal „BMJ Open“ veröffentlicht wurde. Der Gebrauch von Geräten mit Bildschirm am Tag und in der Stunde vor dem Schlafengehen ging generell mit einem erhöhten Risiko einher, länger als 60 Minuten zum Einschlafen zu brauchen. Normalerweise werde schon eine halbe Stunde bei Erwachsenen als lange Einschlafzeit definiert, so die Wissenschaftler. mehr

Temporeiches Tanzspektakel

Riverdance in Bremen

Temporeiches Tanzspektakel

Die Show ist ein Dauerläufer. Ein Evergreen. Und damit irgendwie ein Phänomen. „Riverdance“ füllt seit 20 Jahren immer wieder die Hallen. Der Mythos scheint ungebrochen. Von Dienstag, 10. März, bis Donnerstag, 12. März, gastiert die „erfolgreichste Tanzshow der Welt“ im Bremer Musicaltheater am Richtweg. Es ist die aktuelle Version des irischen Klassikers. Und dabei sind Künstler, die bei der Premiere von „Riverdance“ im Jahr 1994 noch gar nicht geboren waren. mehr

Wohin am Valentinstag?

Tag der Liebenden

Wohin am Valentinstag?

Am Sonnabend, 14. Februar, ist Valentinstag! Der Tag, an dem man seiner Liebsten oder seinem Liebsten ein Geschenk macht, das von Herzen kommt. Aber nicht nur Geschenke erwartet der Partner, sondern meist auch einen besonderen Tag. Deswegen haben wir ein paar Vorschläge gesammelt, was man so alles am 14. Februar, in der Region unternehmen kann. mehr

Frauen lieben es kuschelig in ihrer Wohnung

Studie

Frauen lieben es kuschelig in ihrer Wohnung

Kissen für sie, Bücherwand für ihn: Wenn es zu Hause kuschelig ist, fühlen sich zwei Drittel der Frauen wohl. Dagegen mag es nur ein Drittel der Männer derart heimelig. Das geht aus einer aktuellen Wohnstudie des Otto-Versands hervor. Nur fast die Hälfte der Männer und Frauen erlangt den Wohlfühl-Faktor, wenn die Einrichtung klar strukturiert ist. mehr

Unten ohne auf Pariser Laufsteg

Us-Designer

Unten ohne auf Pariser Laufsteg

Halbnackte oder gänzlich unbekleidete weibliche Models sind auf Laufstegen keine Seltenheit. US-Designer Rick Owens lässt mit seiner am Donnerstag in Paris präsentierten Herrenkollektion für Herbst und Winter 2015/16 den Blick bei seinen Entwürfen vor allem auf eines frei: das Gemächt der Träger. mehr

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Tourismus

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Der 25. Jahrestag des Mauerfalls hat im November 2014 für einen für diesen Monat untypischen Touristenboom gesorgt. Erstmals habe es in einem November mehr als zwei Millionen Übernachtungen in den Hotels der Hauptstadt gegeben, teilte die Tourismus-Werbeagentur Visit Berlin am Dienstag mit. mehr

Individualisten mit Anspruch

Flashpacker

Individualisten mit Anspruch

Anja Knorr liegt in einem schmalen Hochbett in einem Hostel in Uruguay. Die Geräusche nebenan klingen nach Disco, Wasser tropft von der Decke. An Schlaf ist nicht zu denken. In diesem Moment fragt sich die 33-jährige Dauerreisende: Bin ich etwa zu alt zum Backpacken? Sie ist kein Einzelfall. Viele Rucksackreisende haben heutzutage keine Lust mehr auf zehnstündige Schleichfahrten in schrottreifen Bussen und auf Nächte in muffigen Gruppenschlafsälen. Sie werden Flashpacker genannt. Noch nie gehört? Sieben Merkmale, an denen Sie diesen neuen Reisetyp erkennen. mehr

Museum fürs beste Stück

Isländer will Rekord-Penis ausstellen

Der Isländer Pall Arason war in seiner Heimat legendär. Die Frauen lagen ihm zu Füßen, und deshalb wollte er ihnen nach seinem Tod etwas hinterlassen: seine Männlichkeit. In einem Glaszylinder im womöglich weltweit einzigen Phallus-Museum in Reykjavik schwimmt sie heute in Formalin. Und ziert als erstes menschliches Exemplar die Sammlung aus knapp 300 Penissen. mehr

Sting erleidet Schiffbruch

Musical

Sting erleidet Schiffbruch

Trotz eines ungewöhnlichen Einsatzes des Stars selbst ist Stings Musical „The Last Ship“ am Broadway gescheitert. Nach vier Monaten werde am 24. Januar zum letzten Mal der Vorhang für das Stück an der New Yorker Theatermeile hochgehen, berichteten die „New York Times“ am Montag unter Berufung auf das Management. Die Pleite des Musicals ist besonders bitter, weil es die Pleite eines Unternehmens und die Ängste der Belegschaft beschreibt. mehr

Auf halluzinogenem Trip mit Gevatter Tod

Panda Bear

Auf halluzinogenem Trip mit Gevatter Tod

Vor dem Sensenmann muss man keine Angst haben, schon gar nicht als kleiner Pandabär. Ganz im Gegenteil: Für sein neues Album verbrüdert sich US-Indie-Künstler Panda Bear gar mit Gevatter Tod, dem „Grim Reaper“, höchstpersönlich. Was dabei herauskommt? Ein höchst psychedelischer Parforceritt, der selbst die erprobtesten Hörgewohnheiten in neue Sphären führt. Ab Freitag (9. Januar) steht „Panda Bear Meets The Grim Reaper“ in den Läden. mehr

Ein Kaminbauer als Weltmeister

Darts

Ein Kaminbauer als Weltmeister

Es gab eine Zeit im Leben von Gary Anderson, in der standen die Pfeile, das Bullseye und Dart-Turniere nicht mehr im Mittelpunkt. Vor rund drei Jahren musste der Schotte und gelernte Kaminbauer innerhalb weniger Monate die Tode seines Vaters und Bruders verarbeiten. Seine Leidenschaft, Berufung und Profession wurde in dieser Phase zur Nebensache. mehr

Cannabis Touristen

Barcelona will kein Paradies für Kiffer sein

Ein „Amsterdam mit Sonnenschein“ oder das „Amsterdam des Südens“: Die Ausbreitung von Cannabis-Clubs hat Barcelona Vergleiche mit der niederländischen Metropole eingebracht. Die Clubs, in denen Marihuana und Haschisch geraucht werden kann, waren in letzter Zeit wie Pilze aus dem Boden geschossen. mehr

Silvesterparty

Was von der Mega-Feier in Berlin übrig blieb

Nach einer rauschenden Silvesternacht haben in Berlin die Aufräumarbeiten begonnen. Hunderttausende hatten vor dem Brandenburger Tor das neue Jahr begrüßt, in anderen Kiezen feierten Menschen mit Raketen und Böllern. Die Feuerwehr musste direkt nach Mitternacht zu einigen Bränden ausrücken. Unter anderem geriet ein Dach im Stadtteil Wedding in Flammen, wie ein Feuerwehrsprecher in der Nacht berichtete. mehr

Und doch ein Gedicht!

Sterben Weihnachtsgedichte als Kulturgut aus?

Und doch ein Gedicht!

Wer kann das bekannteste deutsche Weihnachtsgedicht aufsagen? „Von drauß“ vom Walde komm ich her; Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!“ So fängt „Knecht Ruprecht“ von Theodor Storm (1817-88) an. Und die nächsten Verse? „Allüberall auf den Tannenspitzen/ Sah ich goldene Lichtlein sitzen.“ Doch danach steigen vermutlich die meisten aus, weiter reicht das Gedächtnis nicht. mehr

Oder bestehenden Zugang nutzen:
Hier neu registrieren.
Hier neues Passwort anfordern.

Aktivitäten Deiner Freunde

NWZ-Inside Webradio

NWZ TV: Region

NWZ-Inside auf facebook und twitter