Music

CD-Tipps

Freedom

Refused

Freedom

Tot sein ist doof: Refused melden sich nach 17 Jahren Studiopause mit "Freedom" zurück. mehr

Nichts zu verlieren

Rogers

Nichts zu verlieren

Rogers liefern klare Worte in komplizierten Zeiten. "Nichts zu verlieren" hebt die Faust, fragt aber auch nach dem eigenen Ich. mehr

The Monsanto Years

Neil Young + Promise Of The Real

The Monsanto Years

2014 veröffentlichte Neil Young gar zwei Alben. Und der Kanadier hat noch mehr zu erzählen. Auf "The Monsanto Years" richtet er seine Rock-Musik gegen amerikanische Großkonzerne. mehr

My Name Is Friska Viljor

Friska Viljor

My Name Is Friska Viljor

Friska Viljor scheinen mit "My Name Is Friska Viljor" etwas massenkompatibler werden zu wollen. mehr

Out Of Wasteland

Lifehouse

Out Of Wasteland

Lifehouse wollen sich nicht verändern, sie klingen auch auf ihrem neuen Studioalbum wie vor 15 Jahren. Und das ist gut so. mehr

Hurra die Welt geht unter

K.I.Z

Hurra die Welt geht unter

Hurra die Welt geht unter“ - so der Titel des neuen Albums von K.I.Z. In einem Trailer zum neuen Album inszenieren sich K.I.Z. als skurrile welterobernde Miliz. Mit einer eigenen Hymne, auf der die vier Mitglieder selbst gar nicht zu hören sind. K.I.Z. haben den Deutschrap revolutioniert. mehr

Mama

MoTrip

Mama

Der Aachener Rapper MoTrip liefert mit "Mama" eines der besten Alben des Deutsch-Rap-Jahres - und das ganz ohne besonderes Image oder eine ausufernde Promoidee, sondern mit dem kleinen Tick mehr Talent. mehr

Ohne Warum

Konstantin Wecker

Ohne Warum

Auch wenn sich Konstantin Wecker auf "Ohne Warum" auf frühe deutsche Dichtung und Mystik stürzt - er bleibt der unbequeme Liedermacher, den Deutschland braucht. mehr

Wirtz

Auf die Plätze, fertig, los!

Es muss ein erhellender Moment für Sänger und Tattoo-Ganzkörperkunstwerk Daniel Wirtz sein. Mit der Teilnahme an der zwanglosen Tauschkonzertsendung "Sing meinen Song" bei VOX findet er vielleicht eine große Fangemeinde, die seinen deutschsprachigen Alternative-Rock vorbehaltlos abfeiert. mehr

Skills In Pills

Lindemann

Skills In Pills

Ohne rollendes R, aber mit lauten Gitarren: Till Lindemann veröffentlicht mit Peter Tägtgren "Skills In Pills". mehr

Coming Home

Leon Bridges

Coming Home

Leon Bridges beschwört die großen Zeiten des stillen Soul. Auf "Coming Home" nimmt man ihm die Liebe zu der Musik bedingungslos ab. mehr

Ring der Nebelungen

Marsimoto

Ring der Nebelungen

Marteria ist erfolgreich wie nie - Marsimoto innovativ wie immer: Das zweite Alter Ego des Rostocker Rappers Marten Laciny ist nicht so massenkompatibel, aber ebenso wichtig für Deutsch-Rap. mehr

Before This World

James Taylor

Before This World

Zum ersten Mal seit 13 Jahren nimmt der legendäre US-Songwirter James Taylor wieder ein Album mit neuen Songs auf. Die schmiegen sich ans Ohr, als kämen sie aus einer anderen Zeit. Auch dank einer der wunderbarsten Samtstimmen des Pop. mehr

Giorgio Moroder

Déjà-Vu

Giorgio Moroder hat für sein Comeback ein paar heiße Häschen eingepackt: "Déjà-Vu" machte seinem Namen alle Ehre - es erinnert an die gute alte Disco-Zeit. mehr

The Dead Daisies

Revolución

Freiheitskampf im Kollektiv: The Dead Daisies halten mit "Revolución" die Fahne des Classic Rock hoch. mehr

At.Long.Last.A$AP

A$AP Rocky

At.Long.Last.A$AP

Das Wunder ist geschafft: Die neue Platte des Eastcoast-Rappers A$AP Rocky zeigt, wie man Pop und Rap unpeinlich mischt - und den Mainstream bedient, ohne dabei die alten Fans zu verprellen. mehr

Sing meinen Song Vol. 2

Diverse

Sing meinen Song Vol. 2

Deutschsprachige Popstars singen einander nach und loben sich dafür - so simpel ist das Konzept des TV-"Tauschkonzerts". In Sampler-Form geht es nicht auf. mehr

Drones

Muse

Drones

Muse haben ihrem siebten Studioalbum ein inhaltliches Konzept verpasst. Zu alter Stärke finden die britischen Rockstars mit "Drones" leider dennoch nicht zurück. mehr

Beneath The Skin

Of Monsters And Men

Beneath The Skin

Auf "Beneath The Skin" entführen Of Monsters And Men abermals auf ihre Heimatinsel Island. Und da geht es eben etwas behäbiger zu ... mehr

FFS

Franz Ferdinand & Sparks

FFS

Nie gehört von der einer Band namens FFS? Das Kürzel steht für eine Kult-Kooperation. mehr

Big Love

Simply Red

Big Love

Nach acht Jahren veröffentlicht Mick Hucknall wieder ein Simply-Red-Album mit neuen Songs. mehr

Ferris MC

Glück ohne Scherben

Vor neun Jahren hatte Ferris MC seine Rap-Karriere an den Nagel gehängt. Nun ist er mit seinem neuen Album "Glück ohne Scherben" zurück. Leider. mehr

How Big, How Beautiful, How Blue

Florence And The Machine

How Big, How Beautiful, How Blue

Weniger Pathos, mehr Gitarren: Auf ihrem dritten Album "How Big, How Blue, How Beautiful" geben sich Florence And The Machine rockiger. Groß produzierte Hymnen gibt's natürlich dennoch. mehr

Von Liebe, Tod und Freiheit

Santiano

Von Liebe, Tod und Freiheit

Kapitäne der MS Arena: Santiano segeln mit "Von Liebe, Tod und Freiheit" weiter auf der Welle des Erfolgs. mehr

Familienalbum

Die Prinzen

Familienalbum

Nach siebenjähriger Schaffenspause legen Die Prinzen ein neues Album vor. Mit der "Sing meinen Song"-Promotion und Altbekanntem könnte es wieder für vordere Chart-Ränge reichen. mehr

Currency of Man

Melody Gardot

Currency of Man

Melody Gardot wühlt tief in der US-amerikanischen Seele: zutiefst verstörend und berückend schön. mehr

SDP

Zurück in die Zukunst

Das Berliner Duo SDP geht im Moment "steil", wie Jugendliche sagen würden. Und das passt, denn ihre Pop-Rap-Hymnen funktionieren in einer begrenzten Zielgruppe mehr

Muttersprache

Sarah Connor

Muttersprache

Vor fünf Jahren legte Sarah Connor ihre aktive Karriere als harte Charts-Arbeiterin ad acta, weil sie nach neuen Lebensinhalten suchte und ihre drei Kindern aufwachsen sehen wollte. Nun ist das 34-jährige Stimmwunder zurück mit einem deutschen Songwriter-Album. mehr

Biste Mode

Mia.

Biste Mode

Mia. sind nicht unbedingt Mode und rennen ihr auch nicht hinterher, sondern spielen mit vielen Stilen. mehr

Neuer Mensch

Exclusive

Neuer Mensch

Exclusive veröffentlichen mit "Neuer Mensch" ihr zweites Album. Lange genug hat es gedauert. Verständlich, legte das Vorgängeralbum "Nachtmensch" die Latte doch extrem hoch. Reißt "Neuer Mensch" diese oder geht der Sprung gut? mehr

Fabian Römer

Kalenderblätter

Der Rapper F.R. veröffentlicht sein neues Album "Kalenderblätter" unter seinem bürgerlichen Namen Fabian Römer - und legt ein lupenreines Coming-Of-Age-Album vor. mehr

Conchita

Conchita Wurst

Conchita

Conchita Wurst liefert auf ihrem Debütalbum "Conchita" erwartbaren Pop-Pathos. mehr

Perfetto

Eros Ramazzotti

Perfetto

König der Herzschmerzen: Eros Ramazotti liefert seinen Fans mal wieder, was sie hören wollen. mehr

Human

Michael Patrick Kelly

Human

Auch wenn er sich im Booklet wie ein Burberry-Model präsentiert: Auf "Human" erzählt Michael Patrick Kelly von nichts weniger als dem Menschen an sich. mehr

Mountain Man

Andreas Gabalier

Mountain Man

For those about to jodel, we salute you! Denn Andreas Gabalier schwingt sich als Mountain Man zum Superhelden der Alpen auf. mehr

Sol Invictus

Faith No More

Sol Invictus

Eine Platte, bei der die Rockwelt ihre Ohren ganz weit aufsperrt: Faith No More veröffentlichen mit "Sol Invictus" ihr erstes Album seit 18 Jahren. mehr

Crystal Sky

Lena

Crystal Sky

Mit ihrem vierten Album entfernt sich das ehemalige ESC-Wondergirl Lena immer mehr vom Image der mädchenhaften Gute-Laune-Sängerin. "Crystal Sky" klingt elektronisch und fast schon ein wenig melancholisch-düster. mehr

Bush

Snoop Dogg

Bush

Snoop Doggs 13. Studioalbum "Bush" ist sein bestes seit Langem. Gemeinsam mit Pharrell Williams erinnert er sich seiner Funk-Wurzeln. mehr

Hairless Toys

Róisin Murphy

Hairless Toys

Vor 20 Jahren erschien das erste Album der einflussreichen Elektro-Pop-Band Moloko. Deren großartige Sängerin Róisin Murphy veröffentlicht nach acht Jahren Pause abermals ein denkwürdiges Solowerk. mehr

Blaow

Lance Butters

Blaow

Keine Gefühlsduselei, keine Pop-Umarmung: Rapper Lance Butters gibt auf seinem Album-Debüt "Blaow" den arroganten Sack, den er auf EPs und in Free-Tracks bereits angekündigt hatte. mehr

Achter Tag

Genetikk

Achter Tag

Mit "Achter Tag" liefert die Saarbrücker HipHop-Crew Genetikk wieder eine widersprüchliche und unterhaltsame Rap-Platte ab. mehr

Mumford & Sons

Wilder Mind

Mumford & Sons

Die Grammy-, BRIT- und ECHO-Gewinner Mumford & Sons kehren nach drei Jahren zurück: Mit „Wilder Mind“ veröffentlicht die britische Band am 1. Mai 2015 ihr bereits drittes Album. mehr

The Demon Diaries

Parov Stelar

The Demon Diaries

Parov Stelar probiert auf seinem neuen Album "The Demon Diaries" nicht viel Neues. Mit der Deluxe-Edition der Platte zeigt sich aber wunderbar sein ganzes Schaffenswerk. mehr

Wenn das Feuerwerk landet

Tonbandgerät

Wenn das Feuerwerk landet

Die nette Band von nebenan: Tonbandgerät liefern ihr zweites Album unverkrampft und gut gelaunt ab. mehr

Baba aller Babas

Xatar

Baba aller Babas

Der Bonner Rapper Xatar ist eine Ausnahmeerscheinung in der Szene. Das liegt zwar nicht an seinen überragenden Rap-Skills, sondern an einer ganz anderen Qualität. Xatar ist zur Marke geworden. mehr

Wilder Mind

Mumford & Sons

Wilder Mind

Das Banjo ist weg - na und? Mumford & Sons richten auf ihrem dritten Album ihren Sound neu aus, bleiben aber sonst ganz sie selbst. mehr

ohne Titel (Das rote Album)

Tocotronic

ohne Titel (Das rote Album)

Mit ihrem "roten Album" gelingt Tocotronic ein zärtliches Manifest für die emanzipierte Leidenschaft. Es ist das schönste und klügste Liebesalbum, das in deutscher Sprache seit langem geschrieben wurde. mehr

Silver Into Gold

Ann Sophie

Silver Into Gold

Ann Sophie als neue Lena? Sicher nicht. Dafür gibt sich die ESC-Kandidatin auf ihrem Album viel zu erwachsen. mehr

MG

Martin Gore

MG

Depeche-Mode-Mastermind Martin Gore geht auf "MG" einem Herzenswunsch nach: Sein Solo-Werk klingt nach einem düsteren Science-Fiction-Soundtrack. mehr

The Magic Whip

Blur

The Magic Whip

War da was? Nach 15 Jahren machen Blur einfach da weiter, wo sie als stets experimentierfreudige Brit-Pop-Ikonen aufgehört hatten. mehr

Supermoon

Sophie Hunger

Supermoon

Auf ihrem vierten Album "Supermoon" schafft die Schweizer Songwriterin Sophie Hunger wieder anspruchsvollen Jazz-Pop. mehr

Weekend

Für immer Wochenende

Vom Internet-Hype zum gesetzten Rapper: Weekend legt mit "Für immer Wochenende" ein Zweitwerk vor, das sich vom ersten Erfolg vor zwei Jahren kaum unterscheidet. Das funktioniert abermals, geht aber nicht ewig so weiter. mehr

Derbe

Denyo

Derbe

Ein Drittel der Beginner zeigt seine Vorstellungen von der Zukunft des Rap: "Derbe" von Denyo ist ein gelungener Versuch, HipHop in eine neue Richtung zu schubsen. mehr

Eureka

Leslie Clio

Eureka

Die Berliner Sängerin Leslie Clio will erfolgreicher werden. Ihr zweites Album "Eureka" ist deshalb Popmusik für die breite Masse. mehr

Shadowmaker

Apocalyptica

Shadowmaker

Unterfordert: Auf "Shadowmaker" liefern die Metal-Cellisten Apocalyptica astreinen Stadionrock und bleiben dabei unter ihren Möglichkeiten. mehr

To Your Bones

Charley Ann

To Your Bones

Noch so ein Castingsternchen? Wahrscheinlich. Trotzdem hat Charley Ann eine Chance, sich dauerhaft in der deutschen Musiklandschaft einzurichten. mehr

Cherry Bomb

Tyler, The Creator

Cherry Bomb

Der 24-jährige Kalifornier Tyler, The Creator war lange Zeit die große Hoffnung der Rap-Szene. Mittlerweile tut er alles dafür, sich selbst unerträglich zu machen. mehr

Sound & Color

Alabama Shakes

Sound & Color

Retro-Soul-Rock und mehr: "Sound & Color", das zweite Album von Alabama Shakes, klingt nicht nur nach Janis Joplin und Otis Redding, sondern auch nach dekonstruiertem Blues, frühem US-Punk und den besten Rolling Stones, die es je gab. mehr

I Don't Like Shit, I Don't Go Outside

Earl Sweatshirt

I Don't Like Shit, I Don't Go Outside

Earl Sweatshirt ist zwar Mitglied der HipHop-Spaßvögel von Odd Future, trotzdem ist sein zweites Album düster wie ein David-Lynch-Film. mehr

Edge Of The Sun

Calexico

Edge Of The Sun

Aus Tucson, Arizona nach Mexiko City und in die ganze Welt: Auch auf "Edge Of The Sun" bleiben Calexico trotz unterschiedlicher Einflüsse ganz ihrem Americana/Tex-Mex-Sound verbunden. mehr

Six

Itchy Poopzkid

Six

Punkrock auf die Sechs: Auf "Six" bleiben Itchy Poopzkid ihrem Sound treu, klingen aber besser denn je. mehr

Better Than Home

Beth Hart

Better Than Home

Überraschend anschmiegsam: Blues-Rock-Röhre Beth Hart legt mit "Better Than Home" ein eher poppiges Soul-Album vor. mehr

Hoffnungslos Hoffnungsvoll

Joris

Hoffnungslos Hoffnungsvoll

Songwriter Joris hat ein eingängiges Pop-Album aufgenommen, das sich irgendwo zwischen Philipp Poisel, Bosse und Clueso bewegt. mehr

Oder bestehenden Zugang nutzen:
Hier neu registrieren.
Hier neues Passwort anfordern.

Aktivitäten Deiner Freunde

NWZ-Inside Webradio

NWZ-Inside auf facebook und twitter