Basketball

Vertrag von Michael Jordan wird versteigert

Legende

Vertrag von Michael Jordan wird versteigert

Ein Arbeitsvertrag der Basketball-Legende Michael Jordan (51) könnte bei einer Versteigerung in den USA mehr als 30 000 Dollar (etwa 22 000 Euro) einbringen. Das 26 Seiten lange Dokument habe Jordan für die Saison 1997/1998 bei den Chicago Bulls 33 Millionen Dollar versprochen, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions am Mittwoch (Ortszeit) mit. mehr

TOP FOUR 2015 findet in Oldenburg statt

Beko-BBL

TOP FOUR 2015 findet in Oldenburg statt

Eine doppelte Premiere gibt es 2015 in Oldenburg zu feiern: Erstmals in der Historie der Pokal-Endrunde findet das Beko BBL TOP FOUR in Niedersachsen statt, und erstmals ist die 6.000 Zuschauer fassende EWE Arena in Oldenburg Austragungsort dieser Veranstaltung. mehr

Topscorer Jenkins bleibt in Oldenburg

EWE Baskets

Topscorer Jenkins bleibt in Oldenburg

Es ist eine Nachricht, auf die Oldenburgs Basketball-Fans sehnsüchtig gewartet haben: Julius Jenkins bleibt bei den EWE Baskets. Der US-Amerikaner unterschrieb am Donnerstag einen Vertrag bis 2015 mit der zusätzlichen Option auf eine weitere Saison. Jenkins ist bereits der sechste Spieler aus 2013/2014, der weiterhin für die Donnervögel auf Korbjagd gehen wird. mehr

Nur über seine Leiche

NBA-Skandal

Nur über seine Leiche

Donald Sterling will dem Verkauf der Los Angeles Clippers nicht kampflos zustimmen. Der von der Basketball-Profiliga NBA auf Lebenszeit gesperrte Besitzer der Clippers setzte am Mittwoch seine Aussage vor einem Gericht in Los Angeles fort und drohte der nordamerikanischen Basketball-Profiliga, sein Team „nie und nimmer“ zu verkaufen. mehr

Bamberg-Coach ätzt gegen FC Bayern

Basketball

Bamberg-Coach ätzt gegen FC Bayern

Der neue Trainer der Brose Baskets Bamberg Andrea Trinchieri hat Kritik am Auftreten des Liga-Rivalen FC Bayern München geübt. Der deutsche Meister greife in die Transferaktivitäten der gegnerischen Vereine ein, behauptete der Italiener in einem Interview von „spox.com“ am Mittwoch. „Ich sage es, wie ich es empfinde: Die Bayern gehen mir auf die Nerven. Jedes Mal, wenn man mit einem möglichen Neuzugang spricht und die Verhandlungen weit gediehen sind, tauchen sie auf und versuchen, alles zu vermasseln“, sagte der Coach, der beim Ex-Meister ein weitgehend neues Team aufbauen muss. mehr

 Ein Titel für Uli Hoeneß

Basketballmeister München

Ein Titel für Uli Hoeneß

Die rauschende Meisterparty war schon in vollem Gang, der teure Anzug mit Sekt und Bier durchtränkt, da dachte Svetislav Pesic an den Vater des Erfolgs. „Schöne Grüße an unseren lieben Uli Hoeneß, seine Frau und die komplette Familie“, sagte der Trainer von Bayern München nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft in der Basketball-Bundesliga. mehr

 Bayern holen sich Meisterschaft

Basketball

Bayern holen sich Meisterschaft

Bayern München hat die titellose Durststrecke in der Basketball-Bundesliga beendet und sich erstmals seit 1955 zum deutschen Meister gekrönt. Das Team von Ex-Bundestrainer Svetislav Pesic, das im Halbfinale die EWE Baskets Oldenburg besiegt hatte, feierte den Titelgewinn nach einem am Ende souveränen 75:62 (33:30) bei Erzrivale Alba Berlin und entschied die „Best-of-five“-Finalserie vorzeitig mit 3:1 für sich. Für München ist es der dritte Meistertitel der Vereinsgeschichte. mehr

Furiose Berliner gleichen aus

BBL-Finals

Furiose Berliner gleichen aus

Alba Berlin hat den Heimvorteil eindrucksvoll genutzt und in der Finalserie um die deutsche Basketball-Meisterschaft gegen Bayern München zurückgeschlagen. Der Pokalsieger gewann das hochklassige zweite Spiel am Donnerstag mit 95:81 (54:49) und sorgte in der „Best-of-five“-Serie für den wichtigen 1:1-Ausgleich. Die dritte Begegnung findet an diesem Sonntag (17 Uhr/Sport 1) bei Hauptrundensieger München statt – die Titel-Entscheidung fällt nun frühestens am Mittwoch. mehr

Dirk Nowitzki dribbelt sich in die Kinos

NBA

Dirk Nowitzki dribbelt sich in die Kinos

Dirk Nowitzki kommt jetzt auch in die Kinos. Ab dem 18. September ist der erste abendfüllende Film über den deutschen Basketballstar vom NBA-Klub Dallas Mavericks zu sehen. Regisseur Sebastian Dehnhardt erzählt im Streifen „Nowitzki. Der perfekte Wurf.“ vom Aufstieg des mittlerweile 35 Jahre alten Würzburgers, der 2011 den NBA-Titel gewann und den bisherigen Höhepunkt seiner Karriere feierte. mehr

ALBA fordert neue Schiedsrichter

BBL-Finals

ALBA fordert neue Schiedsrichter

Die Giftpfeile fliegen weiter. Vor dem zweiten Finalspiel zwischen dem früheren Serienmeister ALBA Berlin und den Basketball-Emporkömmlingen vom FC Bayern München versucht Berlins Trainer Sasa Obradovic Einfluss auf die Schiedsrichter zu nehmen. mehr

Giftpfeile nach Final-Auftakt

BBL-Finals

Giftpfeile nach Final-Auftakt

München - Bei schweißtreibenden 34 Grad in der Halle kühlten die Gemüter auch nach der Schlusssirene des ersten Playoff-Finales um die deutsche Basketball-Krone nicht ab. Alba-Coach gegen Schiedsrichter, Bayern-Trainer gegen Liga-Bosse, Alba-Manager gegen Bayern-Star, Bayern-Topwerfer gegen Alba-Coach: Nach dem 88:81 (44:39)-Erfolg der Münchner im ersten Endspiel gegen den langjährigen Branchenprimus aus Berlin flogen reichlich verbale Giftpfeile durch den Audi Dome. Vor dem zweiten Duell der beiden Liga-Größen am Donnerstag (18.15 Uhr) sind die Hauptdarsteller längst auf Betriebstemperatur. mehr

Großes Fest folgt auf kurzen Frust

EWE Baskets

Großes Fest folgt auf kurzen Frust

Ein Basketballspiel dauert (zumeist) 40 Minuten, manchmal entscheidet es sich aber in einigen wenigen. Siebeneinhalb benötigten die EWE Baskets Oldenburg am Dienstag, um den FC Bayern mit einem 21:0-Lauf in die Schranken zu weisen - annähernd den gleichen Zeitraum nutzten am Donnerstag die Münchner, um ihren Gästen aus dem Norden entscheidend davonzuziehen. mehr

Furioser Sieg führt ins Finale ums Finale

EWE Baskets

Furioser Sieg führt ins Finale ums Finale

Sie kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. 6000 Zuschauer in der EWE ARENA wurden am Dienstagabend Zeugen eines nahezu surrealen dritten Viertels, in dem die gastgebenden EWE Baskets Oldenburg dem FC Bayern München in etwas mehr als sieben Minuten 21 unbeantwortete Punkte einschenkten. mehr

Oldenburg feiert Thriller-Sieg

EWE Baskets

Oldenburg feiert Thriller-Sieg

Die EWE Baskets Oldenburg haben sich mit einer herausragenden kämpferischen Leistung im Playoff-Halbfinale ein zweites Heimspiel verdient. mehr

Großes Public Viewing

EWE Baskets

Großes Public Viewing

Pünktlich zum dritten Playoff-Halbfinalspiel zwischen dem FC Bayern München und den EWE Baskets Oldenburg an diesem Sonnabend, 31. Mai um 17.45 Uhr ist die Einrichtung der LED-Leinwand auf dem Außengelände der EWE Arena fertiggestellt. mehr

Oldenburg verliert zum Halbfinal-Auftakt

EWE Baskets

Oldenburg verliert zum Halbfinal-Auftakt

Die EWE Baskets Oldenburg haben zum Auftakt des Playoff-Halbfinales in der Beko Basketball Bundesliga eine Niederlage beim Titelfavoriten FC Bayern München hinnehmen müssen. Am Ende hieß es 85:67 aus Sicht der Gäste aus dem Norden. mehr

Sieg beschert Baskets Halbfinale gegen Bayern

Playoffs

Sieg beschert Baskets Halbfinale gegen Bayern

Es war eine Serie, in der sich die beiden Kontrahenten phasenweise gegenseitig komplett aus dem Spiel nahmen, dem Gegenüber keinen Zentimeter Raum gönnten und sich beide uneingeschränkt das Halbfinalticket verdient hätten. Und dann - kam Spiel fünf zwischen den EWE Baskets Oldenburg und den Telekom Baskets Bonn. mehr

Mittwoch Endspiel im Viertelfinale

EWE Baskets

Mittwoch Endspiel im Viertelfinale

Für Serien wie diese wurden wohl die Playoffs erfunden. Seit vier Spielen zanken sich die EWE Baskets Oldenburg und die Telekom Baskets Bonn um den Einzug ins Playoff-Halbfinale der Beko Basketball Bundesliga. mehr

Spiel fünf muss Entscheidung bringen

EWE Baskets

Spiel fünf muss Entscheidung bringen

Es hatte sich angedeutet: Die EWE Baskets Oldenburg und die Telekom Baskets Bonn gönnen sich im Playoff-Viertelfinale der Beko Basketball Bundesliga die volle Distanz. mehr

Vizemeister geht in Playoffs in Führung

EWE Baskets

Vizemeister geht in Playoffs in Führung

Vizemeister EWE Baskets Oldenburg ist im Playoff-Viertelfinale der Basketball-Bundesliga gegen die Telekom Baskets Bonn mit 2:1 in Führung gegangen. Zwei Tage nach der Niederlage in Bonn gewannen die Niedersachsen am Donnerstagabend in eigener Halle gegen die Rheinländer nach Verlängerung mit 72:71 (63:63, 28:36). Bester Werfer bei den Hausherren war Rickey Paulding mit 14 Punkten. Bei den Gästen kam Ryan Brooks auf 16 Zähler. Das vierte Duell der Best-of-Five-Serie findet am Sonntag wieder in Bonn statt. mehr

Oder bestehenden Zugang nutzen:
Hier neu registrieren.
Hier neues Passwort anfordern.

Aktivitäten Deiner Freunde

NWZ-Inside Webradio

NWZ-Inside auf facebook und twitter