Fussball

Philipp Lahm hört als Nationalspieler auf

Fußball-Hammer

Philipp Lahm hört als Nationalspieler auf

Rücktritt als Weltmeister: Philipp Lahm hat völlig überraschend seine Karriere in der Fußball-Nationalmannschaft beendet. Um 09.40 Uhr am Freitagmorgen teilte Lahm dem DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach seine Entscheidung mit. mehr

Gaucho-Tanz erhitzt Gemüter

Diskussion

Gaucho-Tanz erhitzt Gemüter

Der Gaucho-Tanz der deutschen Fußball-Weltmeister beim Empfang am Brandenburger Tor erregt weiter die Gemüter. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach bedauerte in einer Mitteilung am Mittwoch die Irritationen um die Tanz-Einlage von sechs Nationalspielern. „Ich weiß von Oliver Bierhoff, dass die Idee der Spieler spontan aus der Emotion und Freude heraus entstanden ist“, teilte Niersbach mit. „Sie sind alle absolut anständige und faire Sportsleute, die sich über niemanden lustig machen, sondern einfach nur ausgelassen mit den Fans feiern wollten. Es tut uns leid, wenn dies bei einigen falsch und missverständlich rüber gekommen ist.“ mehr

Die Nation feiert ihre WM-Helden

Fussball WM 2014

Die Nation feiert ihre WM-Helden

Ein ganzes Land ist stolz auf die Helden von Brasilien. Beim allerletzten Kraftakt genossen Joachim Löw und seine übernächtigten Weltmeister den Jubel von Hunderttausenden schwarz-rot-goldenen Fans in vollen Zügen. mehr

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“

Weltmeister Im Glückstaumel

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“

Kaum waren die Weltmeister-Fans nach ihrem Siegesrausch mit einem glückseligen Lächeln aufgewacht, rüsteten sie sich bereits für den nächsten Party-Marathon. Hunderttausende Anhänger wollen ihren WM-Helden bei der triumphalen Rückkehr am Dienstagmorgen in Berlin einen weltmeisterlichen Empfang bereiten. Acht Jahre nach der Heim-WM gab es endlich ein Sommermärchen mit Happy End – und das wollen die frischgebackenen Champions unbedingt mit ihren treuen Fans feiern. mehr

Wir haben den Pokal!

Deutschland Ist Weltmeister!

Wir haben den Pokal!

Weltmeister! Deutschland ist dank „Joker“ Mario Götze Weltmeister! 24 Jahre nach dem Triumph in der Nacht von Rom hat sich die deutsche Nationalmannschaft den vierten Stern auf dem Trikot mehr als verdient. Mit einem 1:0 (0:0) nach Verlängerung, in der Götze in der 113. Minute traf, bestätigte die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw im dramatischen Endspiel der WM 2014 in Brasilien ihre Ausnahmestellung im Weltfußball. mehr

Bei WM-Sieg Feier am Brandenburger Tor

DFB-ELF

Bei WM-Sieg Feier am Brandenburger Tor

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird bei einem Finalsieg gegen Argentinien den vierten WM-Titel auf der Berliner Fanmeile feiern. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag mit. Die Rückkehr des Teams nach Deutschland und die WM-Party ist für Dienstagvormittag (15. Juli) geplant. mehr

Darum ist Deutschland besser als Argentinien

WM-Finale

Darum ist Deutschland besser als Argentinien

Am vierten deutschen WM-Titel gibt es zumindest statistisch keinen Zweifel. In acht von elf ausgewählten Kategorien setzt sich das Team von Bundestrainer Joachim Löw teilweise deutlich gegen den Finalgegner Argentinien durch. Ein Überblick der dpa: mehr

Päpste verzichten auf gemeinsamen Fußball-Abend

WM-Finale

Päpste verzichten auf gemeinsamen Fußball-Abend

„Gucken zwei Päpste zusammen Fußball . . .“ Bis März 2013 war dies maximal ein schaler Witz. Doch seitdem ist vieles möglich geworden im Vatikan – und so gibt es am Sonntag eine einmalige historische Konstellation: Zwei Päpste aus den beiden Nationen des WM-Finales. Benedikt XVI., der deutsche Verteidiger, gegen Papst Franziskus, den Stürmer aus Argentinien. mehr

Rivalen lieferten sich denkwürdige Spiele

Fußball

Rivalen lieferten sich denkwürdige Spiele

Zum siebten Mal treffen Deutschland und Argentinien an diesem Sonntag (21 Uhr/ARD) bei einer WM aufeinander. Vier deutschen Siegen stehen ein Unentschieden und ein argentinischer Erfolg gegenüber. Vier Duelle waren denkwürdig. mehr

DFB-Elf verzückt Fußball-Welt

Fußball-WM

DFB-Elf verzückt Fußball-Welt

Historisch, epochal, einzigartig - die Fußballwelt verneigt sich vor den deutschen WM-Helden. Nach dem spektakulären 7:1 (5:0) im Halbfinale über Gastgeber Brasilien dominieren in den internationalen Medien die Superlative. mehr

Das schlechteste Spiel des Turniers

WM-Halbfinale

Das schlechteste Spiel des Turniers

Elfmeter-Held Sergio Romero hat Argentinien ins WM-Finale gegen Deutschland geführt und die Niederlande ins Tal der Tränen gestürzt. Der zweimalige Champion gewann das über weite Strecken gähnend langweilige zweite Halbfinale gegen die Niederlande dank zweier Paraden von Romero im Elfmeterschießen mit 4:2. Zuvor hatte es nach kaum zu ertragenden 120 Minuten 0:0 gestanden. mehr

Messi oder Robben

Duell der Stars

Messi oder Robben

Robben gegen Messi - im Duell der Superstars droht einer herausragenden Fußballer-Generation der WM-Abgang ohne Krönung. Argentinien um Alleinunterhalter Lionel Messi und die Niederlande mit ihrem spektakulären Angriffstrio stehen im Zenit des Könnens, jetzt soll endlich der Titel her. Doch eine Großmacht wird beim historisch brisanten Halbfinale von São Paulo auch beim Weltturnier in Brasilien scheitern. „Argentinien bleibt Argentinien, aber wir sind Niederlandes Elftal“, betonte Altstar Wesley Sneijder die eigene Stärke und will nicht an die 1:3-Endspielpleite gegen die Albiceleste von 1978 erinnert werden: „Die Geschichte ist schön und gut, aber wir müssen sie jetzt vergessen.“ mehr

Brennende Busse und Schlägereien

Fußball-WM

Brennende Busse und Schlägereien

In São Paulo steckten Randalierer mehrere Busse in einer Garage eines Transport-Unternehmens in Brand. Nach ersten Berichten standen 15 Fahrzeuge in Flammen. Auch in Curitiba richtete sich die Wut über die historische Pleite gegen den öffentlichen Nahverkehr. Kurz nach Schlusspfiff wurden in mehreren Bussen Scheiben zerschlagen. Der tobende Mob versuchte, drei Fahrzeuge in Brand zu stecken. mehr

Geschichte geschrieben

Fußball-WM

Geschichte geschrieben

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat mit einem Sensationssieg zum ersten Mal seit 2002 und zum achten Mal insgesamt das Endspiel einer Weltmeisterschaft erreicht. Im ersten Halbfinale gewann das Team von Bundestrainer Joachim Löw in Belo Horizonte gegen Gastgeber Brasilien mit 7:1 (5:0). Es war der höchste Sieg in einem WM-Halbfinale. mehr

Mit mutigen Spielern gegen Brasilien

Fußball

Mit mutigen Spielern gegen Brasilien

Auf ins achte WM-Finale: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft will mit viel Herz den großen Halbfinal-Abend gegen Turnier-Gastgeber Brasilien erfolgreich bestehen. „Brasilien spielt mit 200 Millionen Menschen im Rücken. Für uns ist es eine ganz besonders große Herausforderung, gegen den Gastgeber zu spielen“, erklärte Bundestrainer Joachim Löw im Spielort Belo Horizonte vor dem knisternden Match am Dienstag (22 Uhr/ZDF). mehr

Verletzter Star spricht Kollegen Mut zu

Fußball-WM

Verletzter Star spricht Kollegen Mut zu

Nach dem WM-Aus für Superstar Neymar setzt Brasilien im Halbfinal-Kracher gegen „Alemanha“ auf eine Trotzreaktion. Ohne seinen Spitzenstürmer muss der Gastgeber an diesem Dienstag (22 Uhr/ZDF) in Belo Horizonte gegen Deutschland den Traum vom „Hexacampeão“, dem sechsten WM-Titel, am Leben erhalten. mehr

Jetzt geht es gegen ein ganzes Land

Fußball-WM

Jetzt geht es gegen ein ganzes Land

Jetzt geht es gegen ein ganzes Land - und die deutschen Malocher fühlen sich bereit für den bisher härtesten WM-Job. „Wir haben eine große Möglichkeit, das Ding in der Hand zu halten“, sagte Miroslav Klose mit funkelnden Augen. „Es ist eine große Ehre, gegen den Gastgeber anzutreten, aber auch eine große Herausforderung“, ergänzte Bastian Schweinsteiger am Sonntag in der „Ruhe-Oase“ Campo Bahia, wie Joachim Löw das Basisquartier im idyllischen Santo André titulierte. „Wir sind schon sehr fokussiert auf das Spiel“, sagte Vize-Kapitän Schweinsteiger bereits 53 Stunden vor dem ersehnten Anpfiff in Belo Horizonte. mehr

Fußballfest für Rassisten

Fifa Tatenlos

Fußballfest für Rassisten

Mehrere ungeahndete Rassismus-Vorfälle bei der WM in Brasilien haben einen internen Konflikt im Fußball-Weltverband offenbart. Der Chef der Anti-Diskriminierungs-Arbeitsgruppe, Jeffrey Webb, kritisierte am Donnerstag in Rio de Janeiro Entscheidungen der FIFA-Disziplinarkommission. „Viele Menschen zählen auf uns, und alles was ich will, ist Gleichheit. Menschen sind für den Wunsch nach Gleichheit gestorben. Aber es ist offensichtlich, dass es einen Unterschied gibt, zwischen dem, was wir in der Task Force als Rassismus betrachten und dem, was das Disziplinarkomitee als Rassismus und Diskriminierung ansieht“, sagte Webb. mehr

Müller: „Unter Druck agieren wir besser“

Interview

Müller: „Unter Druck agieren wir besser“

Der Torjäger kann die harsche Kritik nach dem Algerien-Spiel nicht nachvollziehen. Für den Bayern-Profi zählt in Brasilien nur der Titel – und das Spiel gegen Frankreich. mehr

Löw lässt Kritik abprallen

Taktik

Löw lässt Kritik abprallen

Bundestrainer Joachim Löw lässt sich von der anhaltenden Kritik an seiner Aufstellung bei der Fußball-WM in Brasilien nicht beeindrucken. „Ich habe meine Entscheidungen getroffen - auch was die Rolle von Philipp Lahm betrifft. Und dazu stehe ich bis zum Schluss“, stellte der 54-Jährige in der Wochenzeitung Die Zeit klar. mehr

Oder bestehenden Zugang nutzen:
Hier neu registrieren.
Hier neues Passwort anfordern.

Aktivitäten Deiner Freunde

NWZ-Inside Webradio

NWZ-Inside auf facebook und twitter