Fussball

Lewandowski will Blindenteam bei EM-Teilnahme helfen

Hilfe

Lewandowski will Blindenteam bei EM-Teilnahme helfen

Der polnische Stürmer-Star Robert Lewandowski will blinden Sportlern helfen, sich den Traum von der Teilnahme an der Fußball-EM in Großbritannien zu erfüllen. mehr

Paris

Ibrahimovic enthüllt Wachs-Double

Als erst zweiter nicht-französischer Fußballspieler nach dem Brasilianer Pelé ist der Schwede Zlatan Ibrahimovic im berühmten Wachsfigurenkabinett von Paris verewigt worden. mehr

Cristiano Ronaldo

Fußballer des Jahrhunderts

„Ich bin mir sicher, Cristiano ist der beste Spieler der Geschichte“, sagte Ronaldos Manager Jorge Mendes, als er am späten Mittwochabend in Estoril bei Lissabon stellvertretend die Trophäe in Empfang nahm. mehr

10000 Euro Strafe wegen Rasens

Mario Balotelli

10000 Euro Strafe wegen Rasens

Der italienische Fußballstar Mario Balotelli soll in seinem Heimatland nach Medieninformationen 10 000 Euro Strafe wegen zu schnellen Autofahrens zahlen. mehr

Zlatan Ibrahimovic

Bester Fußballer Schwedens

Zlatan Ibrahimovic ist zum neunten Mal nacheinander zum besten Fußballspieler Schwedens gekürt worden. Der Kapitän der schwedischen Nationalmannschaft bekam die Trophäe «Goldener Ball» in Stockholm überreicht. mehr

Ehrung

Weltmeister greifen nach nächstem Titel

23 Jahre nach der Kür von Lothar Matthäus dürfen gleich sechs deutsche Weltmeister auf die begehrte Wahl zum Weltfußballer des Jahres hoffen. Der aus der Nationalmannschaft zurückgetretene Kapitän Philipp Lahm, Neu-Spielführer Bastian Schweinsteiger, Torwart Manuel Neuer, Thomas Müller und Finaltorschütze Mario Götze (alle FC Bayern) sowie Toni Kroos (Real Madrid) stehen auf der am Dienstag veröffentlichten Kandidatenliste des Weltverbandes Fifa. mehr

Fußball

Die bisherigen FIFA-Weltfußballer des Jahres

Sechs deutsche Fußball-Weltmeister dürfen auf die Ehrung zum Weltfußballer hoffen. Am 1. Dezember werden die Namen der drei Profis bekanntgegeben, die die meisten Stimmen bekommen haben. mehr

Bundesliga

Paderborns Schuss ins Glück

Sie hüpften ausgelassen, wedelten wie wild mit den Armen und sangen mit den Fans „Humba täterä“: Nach ihrem nächsten Coup ließen die Bundesliga-Neulinge vom SC Paderborn ihrer Freude freien Lauf. Und zu feiern gab es nach dem 2:0 (0:0) gegen Hannover 96 mit einem Sensationstor von Moritz Stoppelkamp reichlich. „Es ist für uns wirklich ein Traum, vier Spiele in Folge nicht verloren und den ersten Bundesliga-Heimsieg der Vereinsgeschichte eingefahren zu haben. Ja, wir haben eine breite Brust“, sagte Trainer André Breitenreiter vor dem Gastspiel an diesem Dienstag (20 Uhr) bei Bayern München. Dorthin fahren die Paderborner als Spitzenreiter, da nach dem Sieg des SCP am Sonnabendnachmittag die Konkurrenz am Abend und am Sonntag nicht mehr konterte. mehr

DFB will EM 2024 nach Deutschland holen

Fußball

DFB will EM 2024 nach Deutschland holen

So richtig groß ist die Sehnsucht nach dem EM-Finale 2020 im eigenen Land beim Deutschen Fußball-Bund schon lange nicht mehr. Zwar will der DFB vorerst weiter mit München als Kandidat ins Rennen um das Premium-Paket mit den beiden Halbfinals und dem Endspiel der ersten pan-europäischen EM gehen. Doch viel lieber möchten die Macher um DFB-Präsident Wolfgang Niersbach vier Jahre später die komplette Europameisterschaft in Deutschland veranstalten - dann 36 Jahre nach der letzten Heim-EM und 18 Jahre nach dem Sommermärchen der WM 2006. mehr

Bundesliga

Neue Hoffnungsträger stehen vor Debüt

Schon beim ersten Training von Shinji Kagawa herrschte im fußballverrückten Dortmund Ausnahmezustand. Im Spiel gegen den SC Freiburg an diesem Sonnabend (15.30 Uhr) soll der für acht Millionen Euro von Manchester United zurückgeholte Japaner erstmals seit zwei Jahren wieder im Mittelfeld des BVB Regie führen. Kagawa ist längst nicht der einzige spektakuläre Last-Minute-Transfer, der in der Bundesliga an diesem Wochenende im Fokus steht. Lewis Holtby beim Hamburger SV, Mehdi Benatia beim FC Bayern oder Salomon Kalou bei Hertha BSC dürften ebenfalls ihren Einstand geben. mehr

Niederlage gegen Argentinien

Löw nicht aus der Ruhe zubringen

Noch vor der letzten internen WM-Feier hatte Joachim Löw die erstaunten deutschen Fans beruhigt. „Ich mache mir keine Sorgen“, verkündete der Bundestrainer schon kurz nach der 2:4-Niederlage gegen den Weltmeisterschafts-Finalgegner Argentinien. Die erste Niederlage der in Brasilien gekrönten deutschen Mannschaft nach zuvor 18 ungeschlagenen Spielen konnte Löw ohne großes Grübeln erklären. „Wir hatten viele Ausfälle. Der eine oder andere Spieler war zum ersten Mal in so einem Spiel. Wir brauchen ein bisschen Geduld und Zeit“, erläuterte der 54 Jahre alte Löw. mehr

Starker BVB setzt erstes Zeichen

Supercup

Starker BVB setzt erstes Zeichen

Borussia Dortmund hat das ewig brisante Duell gegen Bayern München für sich entschieden und den ersten Titel der Fußball-Saison gewonnen. Der deutsche Vizemeister sicherte sich durch ein hochverdientes 2:0 (1:0) gegen den Double-Gewinner zum insgesamt fünften Mal und zugleich zum zweiten Mal in Folge den Supercup. mehr

Zlatan Ibrahimovic

Finanziert behinderten Fußballern WM-Reise

Fußballprofi Zlatan Ibrahimovic hat der schwedischen Nationalmannschaft der geistig Behinderten eine Reise zur Weltmeisterschaft nach Brasilien bezahlt. Das Team «Die Unbekannten» hatte sich für das Turnier qulifiziert, das am 11. August in São Paulo startete. Der Haken: Die Mannschaft konnte sich die Reise eigentlich nicht leisten, wie der schwedische Fußballverband auf seiner Internetseite bestätigte. mehr

Nationalmannschaft

Klose verkündet Rücktritt

Den berühmten Salto wird es nicht mehr geben: Nach 137 Länderspielen und 71 Treffern hat Rekord-Torjäger Miroslav Klose seine großartige Karriere in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf dem absoluten Höhepunkt beendet. 29 Tage nach dem WM-Triumph von Rio verkündete der 36-Jährige als Weltmeister wenig überraschend seine Entscheidung, Bundestrainer Joachim Löw künftig nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Zuvor war bereits Kapitän Philipp Lahm zurückgetreten. mehr

Frankreich

Alle hören auf ihr Kommando

Corinne Diacre ist etwas ganz Besonderes. Dabei erledigt die 40-Jährige nur ihren Job. „Corinne Diacre schreibt heute Abend Geschichte“, twitterte die Europäische Fußballunion Uefa, schon bevor der französische Zweitligist Clermont Foot am Montagabend gegen Stade Brest spielte. Diacre ist erst die zweite Frau nach der Italienerin Carolina Morace (50), die ein Männerprofiteam trainiert. Morace coachte 1999 kurz den italienischen Drittligisten Viterbese Calcio. mehr

Wie der BVB aus Schweinis Sorry einen Running Gag macht

Sommerloch-Humor

Wie der BVB aus Schweinis Sorry einen Running Gag macht

Das hat gesessen! Als Weltmeister und Nationalspieler Bastian Schweinsteiger kürzlich dabei gefilmt wurde, wie er auf einer Party in einem Fangesang die Verunglimpfung "BVB, Hurensöhne" in Richtung Ruhrpott schickte, war das sportliche Sommerloch plötzlich wieder gefüllt. Mit einem Singsang, das man eigentlich aus allen deutschen Stadien kennt... Dann folgte die öffentliche Entschuldigung von Bastian Schweinsteiger auf Facebook. mehr

Youtube-Video

Schweini entschuldigt sich für BVB-Schmähgesang

Erst Held beim WM-Finale, jetzt Buhmann bei den Fans von Borussia Dortmund: Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger von Rekordmeister Bayern München hat mit einem Video, in dem er den Rivalen verhöhnt und das jetzt im Internet auftauchte, für einigen Wirbel gesorgt. Der 29-Jährige hat sich inzwischen per Video-Botschaft beim BVB für seinen Ausrutscher entschuldigt. mehr

Bundestrainer

Löw will Vertrag bis 2016 erfüllen

Nach ein paar ruhigen Tagen im beschaulichen Freiburg hat Joachim Löw den großen Rausch von Rio verarbeitet und ist bereit für die nächste Titelmission mit seinen WM-Helden. Wie von Fußball-Deutschland erhofft und von DFB-Boss Wolfgang Niersbach erwartet, will der Bundestrainer seinen Vertrag bis 2016 erfüllen. „Ja, im Moment kann ich mir nichts Schöneres vorstellen, als mit dieser Mannschaft weiterzuarbeiten, sie zur Europameisterschaft nach Frankreich zu führen, das Team, die einzelnen Spieler weiter zu entwickeln. Ich bin so motiviert wie am ersten Tag beim DFB“, erklärte der 54-Jährige am Mittwoch in einem Interview auf der Homepage des Deutschen Fußball-Bundes. mehr

Neuer Brasilien-Coach

Der Weltmeister kehrt zurück

Neuanfang mit altem Bekannten: Der brasilianische Fußballverband CBF hat am Dienstag Ex-Weltmeister Dunga als neuen Nationaltrainer und Nachfolger von Luiz Felipe Scolari vorgestellt. Der 50 Jahre alte ehemalige Bundesligaspieler hatte bereits von 2006 bis 2010 die Seleção geführt und nach soll nach der enttäuschenden Heim-Weltmeisterschaft für neuen Schwung sorgen. mehr

Fußball-Hammer

Philipp Lahm hört als Nationalspieler auf

Rücktritt als Weltmeister: Philipp Lahm hat völlig überraschend seine Karriere in der Fußball-Nationalmannschaft beendet. Um 09.40 Uhr am Freitagmorgen teilte Lahm dem DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach seine Entscheidung mit. mehr

Oder bestehenden Zugang nutzen:
Hier neu registrieren.
Hier neues Passwort anfordern.

Aktivitäten Deiner Freunde

NWZ-Inside Webradio

NWZ TV: Region

NWZ-Inside auf facebook und twitter